Planetware
Planetware
Barnim Schultze

Akasha Project

Live   |    CDs   |   Chronic

 

Barnim Schultze
Kosmische Klangnacht

24. Januar 2020, 21 bis 6 Uhr
Lachdach Pling, Münchrn


Mit planetaren und molekularen Stimmungen webt Barnim Schultzes AKASHA PROJECT wirkungsvolle elektronische Obertonlandschaften. Seit 30 Jahren arbeitet er mit aus der Natur abgeleiteten Frequenzen und erforscht deren Wirkung auf unser Sein. Dies erlaubt ihm spezielle, wirksame Klangfelder zu erzeugen, die direkt in die Tiefenentspannung führen. Als Ausführender der jährlichen Kosmischen Klangnacht im Salzheilstollen Berchtesgaden seit 2010 ist er ein Pionier des Schlafkonzertes.

Das klangschamanische Ritual beginnt dynamisch und gleitet in der Nacht immer weiter in die Ruhe. Im Schlaf oder Halbschlafmodus können die heilsamen Frequenzfelder, ungestört vom Ratio, direkt bis auf die tiefste Zellebene wirken. Das Getragenwerden durch die kosmischen Klangfelder ermöglicht das Loslassen alter, unbewußter Verkrampfungen, und kann somit Blockaden auflösen, um Selbstheilungsprozesse zu fördern. Eine Musiknacht mit Akasha Project kann tief in luicide Traumebenen führen und eine transformatorische Erfahrung bewirken. Und das Lachdach Pling über den Dächern Münchens ist hierfür der richtige Ort.

Die Reise beginnt um 21:00 und endet um 6:00 morgens.

Danach Austausch der Erfahrungen beim gemeinsamen Frühstück.

Mitzubringen sind Isomatte / Matraze, Schlafsack / Decken, Kuschelkissen / Schlaftier...eben alles, was ihr für ein gemütliches Nachtlager braucht - sowie etwas zum Frühstücken, dass wir dann teilen - für Tee & Kaffee sorgt das Lachdach Pling.

Veranstaltungsort: Lachdach Pling, 81369 München, Steinerstra0e 5 -9
Wegbeschreibung: lachdach-pling.de/planpling.pdf
Anmeldung: andreas@nsp-online.org
Kosten: 50.-€

 
Barnim Schultze in Cosmic Concert
Barnim Schultze

Rein gestimmte, aus der Natur abgeleitete elektronische Klangessenzen für ein optimales Setting: Ob meditativ im Om des Erdenjahres, abstrakt in der Quantenmusik des Wasserstoffs, ver-rückt im Infrarot-Spektrum des LSD-Moleküls, downbeatig im Klang der Planeten oder als Techno-Trance im Sonnenton.
Booking: contact@akashaproject.de
Artist Homepage: www.akashaproject.de